4. Dataspace Switzerland – auf zum neuen Datenschutzgesetz

Okt 28, 2022

Das neue Datenschutzgesetz (nDSG) tritt am 1. September 2023 in Kraft. Zu erwarten sind strengere Auflagen sowie Sanktionen bis zu CHF 250.000 bei Missachtung. Es empfiehlt sich, die erforderlichen Massnahmen zur Umsetzung der Anforderungen zu priorisieren.

Im Rahmen des 4. Dataspace Switzerland-Events wollen wir die Änderungen aufzeigen, Auswirkungen thematisieren und Lösungen präsentieren. Stecken sie nicht den Kopf in den Sand und nehmen sie das Ruder in die Hand. Geschickt gemacht, kann Datenschutz auch zum Aushängeschild werden, wenn die Kunden verstehen, dass ihre Partner auf sie aufpassen. Seien sie dabei.

 

Programm
Dienstag, 15. November 2022
15:00 Uhr – 17:00 Uhr
Online am Monitor oder vor Ort live im Impact Hub – Raum Colab, Zürich,

 

Vorträge:

  • Christian Walter (Managing Partner swiss made software) – Einleitung
  • Michèle Balthasar (Rechtsanwältin und Gründerin Balthasar Legal AG) – Was ändert sich mit dem neuen Datenschutzgesetz?
  • Andreas von Gunten (Inhaber der Von Gunten & Co. AG, Geschäftsleitung Datenschutzpartner) – tba
  • Holger Keibel (Senior-Produktmanager und Consultant bei der Karakun AG) – Die Nadel im Datenschutz-Heuhaufen finden – wie können Information Retrieval und KI bei Auskunftsbegehren helfen?
  • Christoph Jörg (Group Compliance & Data Privacy Officer) – Der DPO und die Einsicht vom eigenen Untergang» – oder «Keep calm – and carry on»

 

16:30 Uhr Diskussionsrunde mit den Vortragenden

Der Event kann Online oder live vor Ort, im Zürcher Impact Hub, besucht werden. Die Teilnahme am Dataspace Switzerland Event ist kostenlos, man muss sich jedoch registrieren.

Edith Luginbühl

Assistentin

Edith Luginbühl ist eine engagierte und erfahrene Assistentin mit über 50 Jahren Berufserfahrung. Ihre berufliche Laufbahn begann mit einer kaufmännischen Ausbildung bei einer Grossbank, und führte sie durch verschiedene Branchen, darunter die Gastronomie, Hotellerie, Autovermietung, Reisebüro, Zeitungsredaktion. Zu ihren Stärken zählen ihre freundliche und professionelle Art, ihre Zuverlässigkeit sowie ihr ausgeprägtes Auge für Details.

Alexander Wild begann 2019 sein rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Zürich. Vor und während seinem Studium konnte er bereits erste Erfahrungen in einer Compliance Abteilung einer Bank erlangen, arbeitete als IT-Supporter sowie in einer Legal Abteilung eines international tätigen Pharmaunternehmen. Seine Tätigkeiten umfassten unter anderem die Prüfung/Einhaltung von Bankweisungen, Sanktionen, Kunden und Länderrisiko; Beurteilung des generellen Kunden-Risikos für die Bank; Wet Ink Support sowie Support in der Prozessoptimierung von Vertragsunterzeichnungen. Seit 2022 arbeitet er als Anwaltsassistent bei der Balthasar Legal AG sowie LR | Rechtsanwälte. Sein Masterstudium wird er voraussichtlich 2025 abschliessen. 

Sangmo Agontsang

Paralegal

Sangmo Agontsang schloss 2012 ihr Diplom als Wirtschaffachfrau an der Kaderschule Zürich ab. Im Anschluss an ihrem Diplom als Wirtschaftsfachfrau arbeitete Sangmo Agontsang als CEO Assistentin unter anderem für Freitag lab ag und CBM Schweiz. Sie verfügt des Weiteren über Erfahrung in der Organisation der Kaderschule Zürich, sowie über 3 Jahre Erfahrung in der Intellectual Property Abteilung der Freitag lab ag und hat dabei international mit einem Team von Anwälten die Rechte ihres Unternehmens verteidigt. Seit 2022 arbeitet sie als Paralegal bei der Balthasar Legal AG.

Markus Bruggmann

MLaw Senior Berater

MLaw Markus Bruggmann hat 2013 sein rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Zürich abgeschlossen und war seitdem unter anderem bei einer Bank, einer Wirtschaftskanzlei und einer Versicherung tätig, wo er sich auf die Beratung sowie die Prüfung und Redaktion von Verträgen in den Bereichen des Kommunikations- und Technologierechts (Datenschutz) unter Berücksichtigung des Haftpflicht- und Immaterialgüterrechts spezialisierte. Zu seinen Stärken gehören seine analytischen Fähigkeiten und seine breite Erfahrung.