Einführung und Verankerung der DSGVO

Zeitraum

Juni 2019 bis Mai 2021.

 

Aufgaben und Ziele

Die Anforderungen an die EU-Datenschutz-Grundverordnung bei der EKS und Ihrer Tochtergesellschaften so implementieren, dass nach dem Projekt alle Dokumente und Prozesse den Datenschutz-Anforderungen entsprechen, und die Weiterführung durch die Mitarbeiter sicher gestellt ist.

 

Umsetzung

Im Rahmen des Projektes wurden alle nötigen Grundlagendokumente und Prozesse erarbeitet und den Anforderungen an die DSGVO angepasst, wobei das schweizerischen Rechts (Datenschutz und Stromversorgungsgesetz) mitberücksichtigt wurde. Das Projekt startete mit einem Workshop. Im Anschluss daran wurden mit den verschiedenen Abteilungen, Marketing, Informatik, Vertrieb, Netze und HR die Anforderungen umgesetzt. Danach wurden anlässlich regelmässigen Meetings der aktuelle Stand evaluiert sowie gegebenenfalls Anpassungen vorgenommen. Nachfolgende Dokumente und Prozesse wurden dabei erarbeitet:

  • Datenschutzpolitik
  • Datenschutzerklärung
  • Intercompany-Vertrag
  • Auftragsverarbeitungsvertrag
  • Verzeichnis der Bearbeitungen
  • Auskunftsprozess
  • Data Breach Prozess
  • Löschkonzept

 

Ergebnis

Alle Prozesse und Dokumente sind heute nach den aktuellen Datenschutz-Grundverordnungen angepasst und das Know-how ist im Unternehmen verankert.

«Dank der umfassenden Kompetenzen Frau Balthasar konnten wir Datenschutz nicht nur ganz allgemein, sondern auch für spezifische Datenbearbeitungen in der Energiebranche korrekt ausgestalten. Dabei hatte sie stets ein tiefes Verständnis für unsere Herausforderungen als kleineres Energieversorgungsunternehmen. Die einzigartige Mischung der Fachkompetenzen in Datenschutz, Informationssicherheit und Energierecht von Frau Michèle Balthasar ist äusserst selten und daher so wertvoll.»

Urs Kappeler
Leiter IT

Elektrizitätswerke Schaffhausen

Edith Luginbühl

Assistentin

Edith Luginbühl ist eine engagierte und erfahrene Assistentin mit über 50 Jahren Berufserfahrung. Ihre berufliche Laufbahn begann mit einer kaufmännischen Ausbildung bei einer Grossbank, und führte sie durch verschiedene Branchen, darunter die Gastronomie, Hotellerie, Autovermietung, Reisebüro, Zeitungsredaktion. Zu ihren Stärken zählen ihre freundliche und professionelle Art, ihre Zuverlässigkeit sowie ihr ausgeprägtes Auge für Details.

Alexander Wild begann 2019 sein rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Zürich. Vor und während seinem Studium konnte er bereits erste Erfahrungen in einer Compliance Abteilung einer Bank erlangen, arbeitete als IT-Supporter sowie in einer Legal Abteilung eines international tätigen Pharmaunternehmen. Seine Tätigkeiten umfassten unter anderem die Prüfung/Einhaltung von Bankweisungen, Sanktionen, Kunden und Länderrisiko; Beurteilung des generellen Kunden-Risikos für die Bank; Wet Ink Support sowie Support in der Prozessoptimierung von Vertragsunterzeichnungen. Seit 2022 arbeitet er als Anwaltsassistent bei der Balthasar Legal AG sowie LR | Rechtsanwälte. Sein Masterstudium wird er voraussichtlich 2025 abschliessen. 

Sangmo Agontsang

Paralegal

Sangmo Agontsang schloss 2012 ihr Diplom als Wirtschaffachfrau an der Kaderschule Zürich ab. Im Anschluss an ihrem Diplom als Wirtschaftsfachfrau arbeitete Sangmo Agontsang als CEO Assistentin unter anderem für Freitag lab ag und CBM Schweiz. Sie verfügt des Weiteren über Erfahrung in der Organisation der Kaderschule Zürich, sowie über 3 Jahre Erfahrung in der Intellectual Property Abteilung der Freitag lab ag und hat dabei international mit einem Team von Anwälten die Rechte ihres Unternehmens verteidigt. Seit 2022 arbeitet sie als Paralegal bei der Balthasar Legal AG.

Markus Bruggmann

MLaw Senior Berater

MLaw Markus Bruggmann hat 2013 sein rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Zürich abgeschlossen und war seitdem unter anderem bei einer Bank, einer Wirtschaftskanzlei und einer Versicherung tätig, wo er sich auf die Beratung sowie die Prüfung und Redaktion von Verträgen in den Bereichen des Kommunikations- und Technologierechts (Datenschutz) unter Berücksichtigung des Haftpflicht- und Immaterialgüterrechts spezialisierte. Zu seinen Stärken gehören seine analytischen Fähigkeiten und seine breite Erfahrung.