Digitales Energierecht

Sie nutzen die Digitalisierung der Energiewirtschaft, um Ihre Marktrolle neu zu definieren und zu stärken.

Wir unterstützen Sie bei allen rechtlichen Herausforderungen der Digitalisierung sowie der zugehörigen Transformationsprozesse, individuell, zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.

Smart IT

Schwerpunkte:

  • Digitale Geschäftsmodelle
  • Outsourcing Projekte
  • Prüfen und Überwachen der Übermittlung von Personendaten
  • Plattformen as a Service Service
  • Internet of the Things (IoT)
  • Blockchain Anwendungen
Smart Metering

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung der rechtlichen Anforderungen an das Smart Metering. 

Schwerpunkte:

  • Datenfluss bei Smart Metering
  • Rechtsgrundlagen, insbesondere das Stromversorgungsgesetz (StromVG)
  • Datenschutzgrundsätze
  • Etablierung von Prozessen auf Anfragen von Betroffenen (z.B. Auskunfts-, Berichtigungs-, Löschprozesse)
  • Erarbeiten von AGB’s und Nutzungsbedingungen
  • Datensicherheitskonzepte
  • Planen des Verhaltens bei Feststellung von Datensicherheitsverletzungen
  • Erarbeiten von Löschkonzepten

ZUM BLOGBEITRAG     

Energiecontracting

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung von Energiecontracting Projekten.

Schwerpunkte:

  • Anlagenkauf- und Wartungsverträge
  • Energieieferverträgen
  • Entwickeln von Musterverträgen inklusive AGB
  • Verträge zu erneuerbarern Energien
  • Verträge zum Bilanzkreismanagement im Gas- und Strombereich und zum Management von Energielieferportfolios
  • Unternehmenskaufverträge und Projektkaufverträge im Bereich erneuerbare Energien, inklusive Due-Diligence-Prüfung
  • Beraten bei Konzessionsverträgen: Fern- und Nahwärme; Strom- und Gasnetz

Zusammenschluss von Eigenverbraucher (ZEV)

Wir unterstützen Sie mit unserer Erfahrung beim Zusammenschluss zum Eigenverbrauch.

Schwerpunkte:

  • Erarbeiten von Verträgen zur Realisierung des Zusammenschlusses zum Eigenverbrauch (Pachtvertrag, Mietvertrag etc.)
  • Regelung des Zugangs zum Verteilnetz
  • Implementieren von Peer-to-Peer Systemen
  • Datenschutz bei Smart Contracts
Digitales Marketing und Entflechtung

Wir unterstützen Sie dabei, die Vorschriften an die informatorische Entflechtung einzuhalten.

Schwerpunkte:

  • Rechtsgrundlagen (Kartellgesetz, Stromversorgungsgesetz)
  • Gestaltung von Marketingmassnahmen
  • HR-, CRM- und ERP-Systemen
  • Digitales Marketing
  • Umsetzung der informatorischen Entflechtung

Aktuell

Das neue Schweizer Datenschutzgesetz – ein erstes Fazit

Das neue Schweizer Datenschutzgesetz – ein erstes Fazit

Ein halbes Jahr ist es her, seit das revidierte Datenschutzgesetz der Schweiz in Kraft getreten ist. Datenschutzexpertin Michèle Balthasar ordnet die aktuelle Lage ein. Zum Inkrafttreten des neuen Schweizer Datenschutzgesetzes im September 2023 beantwortete...

Inkrafttreten des Digital Services Acts

Inkrafttreten des Digital Services Acts

Worum geht es beim DSA? Am 5. Juli 2022 hat das EU-Parlament den Digital Services Act (DSA) mit grosser Mehrheit verabschiedet. Der DSA wird auch als „erstes Grundgesetz für das Internet“ bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine EU-Verordnung, die unmittelbar für...

Edith Luginbühl

Assistentin

Edith Luginbühl ist eine engagierte und erfahrene Assistentin mit über 50 Jahren Berufserfahrung. Ihre berufliche Laufbahn begann mit einer kaufmännischen Ausbildung bei einer Grossbank, und führte sie durch verschiedene Branchen, darunter die Gastronomie, Hotellerie, Autovermietung, Reisebüro, Zeitungsredaktion. Zu ihren Stärken zählen ihre freundliche und professionelle Art, ihre Zuverlässigkeit sowie ihr ausgeprägtes Auge für Details.

Alexander Wild begann 2019 sein rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Zürich. Vor und während seinem Studium konnte er bereits erste Erfahrungen in einer Compliance Abteilung einer Bank erlangen, arbeitete als IT-Supporter sowie in einer Legal Abteilung eines international tätigen Pharmaunternehmen. Seine Tätigkeiten umfassten unter anderem die Prüfung/Einhaltung von Bankweisungen, Sanktionen, Kunden und Länderrisiko; Beurteilung des generellen Kunden-Risikos für die Bank; Wet Ink Support sowie Support in der Prozessoptimierung von Vertragsunterzeichnungen. Seit 2022 arbeitet er als Anwaltsassistent bei der Balthasar Legal AG sowie LR | Rechtsanwälte. Sein Masterstudium wird er voraussichtlich 2025 abschliessen. 

Sangmo Agontsang

Paralegal

Sangmo Agontsang schloss 2012 ihr Diplom als Wirtschaffachfrau an der Kaderschule Zürich ab. Im Anschluss an ihrem Diplom als Wirtschaftsfachfrau arbeitete Sangmo Agontsang als CEO Assistentin unter anderem für Freitag lab ag und CBM Schweiz. Sie verfügt des Weiteren über Erfahrung in der Organisation der Kaderschule Zürich, sowie über 3 Jahre Erfahrung in der Intellectual Property Abteilung der Freitag lab ag und hat dabei international mit einem Team von Anwälten die Rechte ihres Unternehmens verteidigt. Seit 2022 arbeitet sie als Paralegal bei der Balthasar Legal AG.

Markus Bruggmann

MLaw Senior Berater

MLaw Markus Bruggmann hat 2013 sein rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Zürich abgeschlossen und war seitdem unter anderem bei einer Bank, einer Wirtschaftskanzlei und einer Versicherung tätig, wo er sich auf die Beratung sowie die Prüfung und Redaktion von Verträgen in den Bereichen des Kommunikations- und Technologierechts (Datenschutz) unter Berücksichtigung des Haftpflicht- und Immaterialgüterrechts spezialisierte. Zu seinen Stärken gehören seine analytischen Fähigkeiten und seine breite Erfahrung.